Cassandras Warnung

Was ist das für ein Mensch, was ist das für’n Mensch, der einem anderen alles zerstören will?

Früher waren hier überall Kneipen, in denen Menschen mittleren oder auch höheren Alters zu Mittag aßen und miteinander ins Gespräch kamen, aber sollte noch irgendwo irgendwas ein eigenes Gesicht haben, wird es von den Brauereien so schnell wie möglich derart verunstaltet, dass die jetzt darin Lebenden gar nicht merken, wie tot sie schon sind; früher war hier das Citta 2000, der angesagteste Schallplattenladen, gleich neben dem Programmkino; während man seine Moody-Blues-Sammlung komplettierte, konnte es passieren, dass man mit einem jungen Mann ins Gespräch kam, der „I can’t stand the rain“ in der Originalversion von Ann Peebles suchte; man konnte mit ihm ins Adria gehen, wo man bis 3 Uhr nachts draußen sitzen konnte, und ihm dann zu Hause „I can’t stand the rain“ vorspielen – ohne Kleinbürgergewäsch; am Chinesischen Turm sorgten an den heißen Sommernachmittagen Schwule, die sich noch nicht heiraten durften, bänkeweise für gute Laune, jetzt sitzt dort Jungvolk mit Kinderwägen und isst Mitgebrachtes aus biologischem Anbau; beim Ausgehen kann man sich einfach mit niemandem mehr unterhalten  …

Ich bin Hans von Meuffels, ich komm’ jetzt öfter!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s